Weihnachten im Herbst.

Veröffentlicht auf von minino

Seit nun fast schon 2 Monaten dreht sich alles um Weihnachten.

Auf der Arbeit stahlen mich schon seit Oktober die Weihnachtsbäume mit Lichterketten an, ich werde mit Fragen gelöchtert, die den Ablauf der Weihnachtstage betreffen, die erste Weihnachtsfeier fand gestern statt, die Punschstände stehen schonin Reih' und Glied, warten auf ihre Öffnung und ich mache mir Gedanken, wie ich meinen Lieben eine Freude machen kann.

 

Jedes Jahr wieder nehme ich mir vor, mich noch nicht in den Bann ziehen zu lassen, bevor der Kalender "Dezember" anzeigt, erst dann mit Geschenken, Musik, Kerzen, Deko und dem ganzen weiteren Kram anzugangen. Ich will alles im Oktober und November ausblenden, mit Scheuklappen durch die Welt laufen und nichts sehen, was da eigendlich noch garnicht hingehört.

Aber doch, spätestens, wenn wenn das Kalenderblatt des Oktobers seine Mitte erreicht, erwische ich mich dabei, die ersten Weihnachtsgeschenke zu kaufen und dabei "Last Christmas" zu summen. - Ich habe den Kampf verloren.

 

Jetzt, wo der November langsam zu Ende geht, ist die Hochstimmung vorbei. Die Geschenke sind erledigt, etliche Weihnachtslieder habe ich gesungen, gespielt und gehört... mit vergeht wiedermal die Lust - und das ein Monat bevor es erst losgeht. Wunderbar!

 

Also zurück zum Titel:

Meine Weihanchtsstimmung ist im Herbst.

Veröffentlicht in Gedankenwelt.

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post