Lang ist es her...

Veröffentlicht auf von minino

schwarzwei-.jpg

 

 

Ein paar wundervolle Tage mit ganz vielen tollen Ereignissen sind vergangen und habe dabei mein Blog-Päusschen richtig genossen. Klingt doof, aber dass ich mich nicht wachhalten musste, weil ich unbedingt noch was bloggen will, tat wirklich gut. Müde? - schlafen :)

 

Was ist denn schönes passiert...

erstmal hatte ich am 13,September meinen 19. Geburtstag, den mir ganz viele liebe Menschen versüßt haben. Meine Mami, die mir den Tisch gleich morgens mit Kuchen, Girlanden und Luftballons dekoriert hat, wie für ein kleines Kind, meine Li und eine Freundin, weil auch die mich in meiner Pause mit Kuchen, Kerzen und kleinen Geschenken überrascht haben, mein Freund, der sich ganz viele süße Kleinigkeiten für mich ausgedacht hat und sonst noch vielen weiteren, die an mich gedacht haben und mir eine kleine Aufmerksamkeit gemacht haben.

Alles in allem war von arbeiten, bedient werden und Coctails trinken alles dabei und ein wirklich rund um gelungener Geburtstag. Die Bilder dazu kommen demnächst. Es ist wirklich unglaublich süß, was sich meine Lieben für mich haben einfallen lassen.

 

Dann habe ich rausefunden, dass hässlich nicht hässlich sein muss. Ich meine damit Stromkästen. Diese blöden langweiligen grauen Dinger, die einfach nicht zur Umgebung passen. Zu denen habe ich meine meinung total geändert. Irgendjemand war wohl mit mir einer Meinung und hat daraus was so schönes gezaubert. Das war dann der mit abstand der schönste Strumkasten, den ich bisher gesehen habe.

DSCF2089.JPG

 

 

ich habe am letzten MItwoch meine Zwischenprüfunf geschrieben und sie verlieft erstaunlich gut. Also nicht sehr gut, aber gut. Nun muss ich noch das Ergebnis abwarten, was in 6 Wochen zu meinem Chef geschickt werden soll. Leider bringt das natürlich gleich ein Gespräch mit ihm mit, was ich ja nun überhaupt nicht mag. Aber was muss - das muss :)

 

Ansonsten habe ich einer Klassenkameradin Sims 2 abgekauft. Unglaublich, wieviel Zeit das beansprucht. Ich habe das Gefühl, dass die 5 Stunden, die dann aufeinmal vergangen sind, nicht mehr als 20 Minuten sein können und umso größer ist dann der Schock, wenn ich auf die Uhr gucke. So wie ich mich kenne, bleibt es aber kein Dauerzustand. Nur eine vorrübergehende Beschäftigung. Wird sicher nicht mehr allzulang dauern, bis es mir auf die Nerven geht.

 

Am nächsten Dienstag habe ich meinen letzten Tag vor meinem Urlaub. - Wie schön. Dann werde ich bestimmt wieder regelmäßiger bloggen! (Es sei denn, ich bin immernoch nicht von dem Spiel weggekommen, denn sonst wird mir wohl nichts einfallen!)

 

Nun werde ich mich mal fertig machen um mich ins Bettchen zu kuscheln und wünsche eine gute Nacht :*

 

 

Veröffentlicht in Gedankenwelt.

Kommentiere diesen Post